Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Leichte Sprache

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite Information

vom Bayerischen Sozial-Ministerium.

Der Text auf dieser Internet-Seite ist in Leichter Sprache.

Auf dieser Internet-Seite geht es um


HERZWERKER - Berufe in der Kinder-Tages-Betreuung.

 

HERZWERKER ist eine Aktion

vom Bayerischen Sozial-Ministerium.

Was sind HERZWERKER-Berufe?Hilfe beim basteln

HERZWERKER sind Menschen,

die für Menschen arbeiten wollen.

 

HERZWERKER arbeiten gerne

mit Menschen zusammen.

 

Spielen mit Kind

HERZWERKER arbeiten in sozialen Berufen.

 

HERZWERKER sind pädagogische Fach-Leute.

 

 

Sie sind Spezialisten für Menschen:

  • Sie erziehen Kinder und Jugendliche.Hilfe beim Aufstehen
     
  • Sie fördern Menschen mit Behinderung.
     
  • Sie unterstützen Menschen in vielen
    Lebens-Situationen.

 

 

Warum sind soziale Berufe so wichtig:

  • Menschen leben dadurch besserJubel
     
  • Menschen haben mehr Freude am Leben
     
  • Menschen erkennen ihre Möglichkeiten im Leben
     
  • Menschen lernen fürs Leben
     
  • Menschen finden Freunde

Soziale Berufe machen Sinn.

Sie machen Spaß und geben ein gutes Gefühl.

Das Sozial-Ministerium hat ein Ziel:

Es soll mehr HERZWERKER geben.

Mehr Menschen sollen Freude an sozialen Berufen haben.

Das finden Sie auf dieser Internet-Seite:Vernetzte PCs

  1. Der HERZWERKER-Beruf

    in der Kinder-Tages-Betreuung.

  2. Welche Aufgaben haben Erzieher?

    Ein Tag in der Kinder-Tagesstätte.

  3. Erfolgs-Geschichten

    von pädagogischen Fach-Leuten.

 

1. Hier bekommen Sie wichtige Informationen über den
HERZWERKER-Beruf in der Kinder-Tages-Betreuung.

  • Ausbildung oder Weiterbildung zum Erzieher Kinder beim Spielen

    oder zur Erzieherin.
     
  • Welche anderen Berufe gibt es in

    der Kinder-Tages-Betreuung?
     
  • Was verdient man als Erzieher?Geld

 

  • Informationen zur Elternzeit:

    Familie

Sie wollen in Vollzeit arbeiten.

 

 

Das bedeutet man arbeitet 8 Stunden am Tag.

 

Hier können Sie sich über die Vorteile informieren.

 

 

  • Sie wollen nach der Eltern-Zeit Gespraech am Tisch

    wieder in ihrem sozialen Beruf einsteigen?


Hier können Sie sich informieren, wie das geht.

Es wird auch gezeigt, welche Vorteile das für Frauen hat.

 

Mann

  • Sie wollen als Mann in der Kinder-Tages-Betreuung arbeiten?

 

 

Hier können Sie sich informieren, warum das wichtig ist.

 

 

2. Welche Aufgaben haben Erzieher?

Auf der Internet-Seite bekommen Sie

einen Einblick in den Beruf Spielen

von Erziehern und Erzieherinnen:

  • Wie arbeiten Erziehern und Erzieherinnen

    in der Kinder-Tagesstätte?
     
  • Welche Aufgaben haben sie?Haende
     
  • Wie spielen und lernen Kinder dort?

     
  • Welche Aufgaben haben Erzieher und Erzieherinnen Familie auf Sofa

    in ihrem Beruf?
     
  • Wie arbeiten sie mit Eltern zusammen.

Sie können hier beobachten,

wie ein Tag in der Kinder-Tagesstätte ist.

Überreichen von Blumen
Wie wollen den pädagogischen Fach-Leuten

für ihre Arbeit Danke sagen!


Danke für den Einsatz in sozialen Berufen!

Danke für Ihre Arbeit mit Menschen!

 

 

3. Geschichten über pädagogische Fach-Leute:Gruppe

Sie finden hier gute Geschichten

Über pädagogische Fach-Leute.

Zum Beispiel:

Wie spannend soziale Berufe sein können.

Es sind auch Meinungen von Eltern dabei.

Sie sagen: Ein Beruf in der Kinder-Tages-Betreuung ist toll.

Denn soziale Berufe sind sehr wichtig für unsere Gesellschaft.

Haben Sie Fragen oder Wünsche?Telefonat

Bitte melden Sie sich beim Bürgerbüro in München.

 

 

 

Telefon-Nummer: 089 - 12 61 16 60Telefon

Fax: 089 – 12 61 14 70

 

 

E-Mail: Buergerbuero@stmas.bayern.deEmail

 

 

 

 

Oder schreiben Sie uns:

Bayerisches Staatsministerium Brief

für Arbeit und Soziales,

Familie und Integration

Bürgerbüro

Winzererstraße 9

80797 München
 

Übersetzung und Prüfung in Leichte Sprache:

Fach-Zentrum für Leichte Sprache

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

E-Mail: leichte-sprache@cab-b.deCab

Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel 2013.

Blaues Easy-to-read-Logo: © Inclusion Europe

Die CAB ist Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache. Netzwerk Leichte Sprache